Unsere FAQs

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Haben Sie Fragen zur Lernplattform oder zur IDD-Weiterbildungsverpflichtung?

Wir verschaffen Ihnen mit den FAQ einen umfassenden Überblick.

Inhaltliche und technische Änderungen und Ergänzungen sowie Weiterentwicklungen durch den Gesetzgeber in Form von Verordnungen und Auflagen sind vorbehalten.

Vorbemerkung

Die hier dargestellten FAQ sind als Hilfe für Versicherungsvermittler gedacht und ersetzen keine qualifizierte Beratung, insbesondere keine Rechtsberatung. Diese Seite erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und für die Richtigkeit der Angaben, welche sich auf Inhalte des IHK Aufsatzes (vgl. Augustin/Bauer/Klopp/Morath/Pollmer/Samuels/Schlichting/Schröder/Wirtz 2019, GewA 2019, S. 131 ff.) stützen, wird keine Haftung übernommen.

Änderungen, Ergänzungen sowie Weiterentwicklungen durch den Gesetzgeber in Form von Verordnungen und Auflagen sind vorbehalten.

Welche Weiterbildungsmaßnahmen finde ich auf dieser Lernplattform?

Sie finden auf dieser Lernplattform Online-Kurse aus den verschiedensten Versicherungssparten. Neben Grundlagen werden Ihnen fachspezifische Inhalte in Form von Web-Based-Trainings oder als Blended Learning Konzept vorgestellt. Sie können die Weiterbildungsangebote bequem von zuhause aus in Ihrem eigenen Tempo absolvieren.

An wen richten sich unsere Weiterbildungsmaßnahmen?

Unser Weiterbildungsangebot richtet sich an alle Versicherungsvermittler und deren Mitarbeiter, die unter eine Weiterbildungsverpflichtung fallen oder sich freiwillig weiterbilden möchten.

Finden die Weiterbildungsmaßnahmen ausschließlich online statt?

Ja, auf dieser Lernplattform sind die Weiterbildungsangebote ausschließlich online buchbar. Darüber hinaus bieten wir über zahlreiche Präsenzveranstaltungen wie z. B. Messen oder Roadshows weitere Weiterbildungsmöglichkeiten an.

Warum und wie oft muss ich mich registrieren?

Um Lernangebote der besser beraten Akademie zu nutzen, müssen Sie sich einmalig registrieren. Die Datenabfrage dient dabei der maßgeschneiderten Zuordnung von Online-Angeboten und der korrekten Ausstellung von Teilnahmebescheinigung mit ihren Daten.

  • Registrierung über die Lernplattform
    Sobald Sie auf unserer Lernplattform sind und sich erstmalig für ein Angebot interessieren, müssen Sie sich über den Anmeldebutton (rechts oben im Header) einwählen. Dort ist ein Anmelde- und Registrierungsformular hinterlegt. Nutzen Sie einmalig das Registrierungsformular, füllen Sie alle Formularfelder aus und bestätigen in einer separaten Mail ihre Daten. Sie erhalten danach eine Bestätigungsmail und können Sie gleich mit der Weiterbildung loslegen.
  • Registrierung über eine Online-Schulung
    Sie nehmen an einer Online-Schulung teil und müssen im Anschluss einen Online-Test machen, der auf unserer Lernplattform absolviert wird. Falls Sie sich im Vorfeld noch nicht auf der Lernplattform registriert haben, müssen Sie sich einmalig registrieren. Durch einen Datenabgleich im System wird Ihnen ein Nutzername und Passwort zugewiesen und per Mail zugesandt. Sie müssen sich nun mit diesen Zugangsdaten im System einwählen und im Anschluss die Formularfelder zur Registrierung ausfüllen und ein neues Passwort vergeben. Anschließend gelangen Sie direkt zum Online-Test.
Was kostet der Zugang zur Lernplattform der besser beraten Akademie?

Die Registrierung ist kostenfrei. Auf der Lernplattform finden Sie kostenfreie und kostenpflichtige Weiterbildungsangebote, die entsprechend ausgewiesen sind.

Warum muss ich bei der Registrierung eine Werbe-Einwilligung abgeben?

Vor dem Start des Online-Tests erhalten wir von Ihnen die Einwilligung, dass wir Sie auch in Zukunft über das Weiterbildungsangebot der Fonds Finanz informieren dürfen. Für die Bestätigung der Einwilligung wird eine automatisch vom System generierte E-Mail an Sie versendet. In der Mail werden Sie um die Bestätigung der Einwilligung gebeten, welche Sie mit Klick auf einen Link bestätigen (Double-Opt-In Verfahren). Damit bestätigen Sie, dass Sie selbst und kein Dritter Ihre E-Mail-Adresse verwendet hat. Durch die Bestätigung erfolgt keine Anbindung an die Fonds Finanz. Sie können sich jederzeit mit einem Klick auf den personalisierten Abmeldelink im Newsletter vom Newsletter abmelden und so die Einwilligung widerrufen.

Was mache ich, wenn ich keine Bestätigungsmail zur Registrierung erhalte?

Bitte kontaktieren Sie den Support unter der Durchwahl -180 oder wenden Sie sich per Mail an uns: besserberaten@fondsfinanz.de

Was mache ich, wenn bei der Registrierung ein Fehler auftaucht (z.B. Benutzername schon vergeben)?

Bitte kontaktieren Sie den Support unter der Durchwahl -180 oder wenden Sie sich per Mail an uns: besserberaten@fondsfinanz.de

Kann ich meine Nutzerdaten an einen Dritten geben der noch IDD Zeiten benötigt?

Leider ist es gemäß den Teilnahme-AGB nicht zulässig, dass Sie beide über einen Account den Online-Kurs verfolgen.

Genauso wie Sie sind wir gegenüber den Aufsichtsbehörden auskunftspflichtig, d.h. wir müssen alle Online-Aktivitäten der Teilnehmer mitverfolgen. Erst bei vollständigen Datensätzen und eindeutigen Accounts können wir ein Teilnahmezertifikat bei Bestehen ausstellen.

Wie melde ich mich für Online-Kurse an?

Auf der Lernplattform finden Sie kostenfreie und kostenpflichtige Weiterbildungsangebote, die entsprechend ausgewiesen sind. Für kostenfreie Online-Kurse melden Sie sich einfach über den Button „Buchen“ an und können gleich due Kurse absolvieren. Bei kostenpflichtigen Angeboten gelangen Sie über den Button „Kurs kaufen“ direkt zur Buchungsliste und können im Anschluss in Ihrem Warenkorb die Buchung über unser Bezahlystem (per Paypal oder Kreditkarte) abschließen. Erst nach erfolgreichem Kaufabschluss erhalten Sie direkten Zugriff zum Online-Kurs.

Was mache ich, wenn bei der Buchung eines Online-Kurses ein Fehler auftaucht?

Bitte kontaktieren Sie den Support unter der Durchwahl -180 oder wenden Sie sich per Mail an uns: besserberaten@fondsfinanz.de

Was mache ich, wenn ich einen bezahlten Kurs stornieren möchte?

Bitte kontaktieren Sie den Support unter der Durchwahl -180 oder wenden Sie sich per Mail an uns: besserberaten@fondsfinanz.de

Wie komme ich in meinen Online-Kurs?

Sobald Sie einen Online-Kurs gebucht bzw. gekauft haben, können Sie über den Button „Kurs starten“ den Online-Kurs absolvieren. Wenn Sie den Online-Kurs erneut ansehen und bearbeiten möchten, loggen Sie sich in Ihr Konto ein. Geben Sie Ihren Benutzernamen bzw. Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein. Unter “Meine Kurse“ sehen Sie Ihre Online-Kurse und können den Online-Kurs wiederholen bzw. fortsetzen.

Wo sehe ich meine gebuchten Online-Kurse?

Sie können Ihre gebuchten Online-Kurse sowie den entsprechenden Bearbeitungsstand in ihrem Dashboard unter „Meine Kurse“ aufrufen.

Wie lange habe ich Zugriff auf meine Online-Kurse?

Je nach Online-Kurs stehen Ihnen die Inhalte auf der Lernplattform für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung. Der zeitliche Rahmen der Kursabsolvierung ist in der Kursbeschreibung hinterlegt.

Ich habe den Online-Kurs vollständig absolviert und bestanden, aber noch keine Teilnahmebestätigung erhalten – was muss ich tun?

Bitte kontaktieren Sie den Support unter der Durchwahl -180 oder wenden Sie sich per Mail an uns: besserberaten@fondsfinanz.de

Wie sieht meine persönliche Lernumgebung aus?

Über Ihr Dashboard können Sie Ihre Online-Kurse einsehen, Ihren Absolvierungsstand prüfen und Ihr Nutzerprofil auf dem aktuellsten Stand halten.

Warum ist es wichtig, mein Nutzerprofil auszufüllen?

Die Daten, die im Nutzerprofil abgebildet sind, werden für die Erstellung der Teilnahmebescheinigungen (nicht IDD) und IDD-Teilnahmezertifikate verwendet.

Welche Online-Tests gibt es?

Für Weiterbildungsmaßnahmen, die im Rahmen der IDD-Weiterbildungsverpflichtung absolviert werden, ist eine Lernerfolgskontrolle notwendig. Die Fonds Finanz hat deshalb bei Online-Schulungen ebenfalls einen Online-Test integriert, damit die Fonds Finanz sowie Sie als Teilnehmer in jedem Fall abgesichert sind, solange keine finale Entscheidung auf Bundes- bzw. Länderebene gefallen ist. Auch bei Online-Kursen wird am Ende ein Online-Test abgefragt, der maßgeblich für die Ausstellung des IDD-Teilnahmezertifikats ist. Online-Kurse, die keinerlei Bezug zur Weiterbildungsverpflichtung nehmen, können wahlweise mit einem Online-Test ausgestattet sein.

Ich habe den Link zum IDD-Online-Test nicht erhalten – was muss ich tun?

Bitte kontaktieren Sie den Support unter der Durchwahl -180 oder wenden Sie sich per Mail an uns: besserberaten@fondsfinanz.de

Was passiert, wenn ich den Online-Test nicht bestehe?

Sollten Sie nicht die erforderlichen 50 Prozent an richtigen Antworten erreicht haben, so können wir Ihnen leider kein IDD-Teilnahmezertifikat ausstellen. Sie erhalten allerdings direkt die Möglichkeit eines zweiten Versuchs.

Was passiert, wenn der Online-Test unbeabsichtigt abbricht?

Die beste Performance des Prüfungstools erhalten Sie mit Google Chrome oder Mozilla Firefox. Leider kann die Verwendung von anderen Browsern zu Abbrüchen führen, da keine vollständige Kompatibilität gegeben ist. Bei einem Abbruch ist ein erneutes Einloggen notwendig und der Test startet wieder vom Anfang. Ihre vorherigen Ergebnisse wurden nicht gespeichert. Es ist somit der zweite Versuch für den Test.

Was passiert, wenn ich den IDD-Online-Test nicht fristgerecht absolviere?

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fonds Finanz ist verankert, dass für die Absolvierung des Online-Tests ein Zeitrahmen von 48 Stunden werktags nach Ende der Online Schulung zur Verfügung steht. Eine spätere Durchführung ist deshalb nicht möglich.

Ich habe den Link zum Online-Test bestanden und habe noch kein IDD-Teilnahmezertifikat oder Teilnahmebescheinigung erhalten – was muss ich tun?

Bitte kontaktieren Sie den Support unter der Durchwahl -180 oder wenden Sie sich per Mail an uns: besserberaten@fondsfinanz.de

Muss ich zur Teilnahme bestimmte technische Voraussetzungen erfüllen?

Sie benötigen nur eine stabile Internetverbindung und einen modernen Browser. Nutzen Sie bitte die aktuelle Version des Google Chrome oder Mozilla Firefox, da diese beiden Browser ein optimales Ergebnis erzielen.

Welches Betriebssystem nutze ich?

Nutzen Sie ein aktuelles Betriebssystem auf Ihrem Rechner (am besten Windows 7 / 8 / 8.1 / 10 / MacOS X)

Wie lang ist mein Account verfügbar?

Ihr Account ist nach letzter aktiver Nutzung für sechs Jahre im System gespeichert. Falls sie nicht mehr aktiv sind, wird Ihr Account nach einem Jahr ohne Nutzung inaktiv gestellt. Ihre Kurse und der gespeicherte Lernfortschritt werden erhalten.

Was muss ich tun, wenn beim Bezahlvorgang etwas schiefgegangen ist?

Bitte kontaktieren Sie den Support unter der Durchwahl -180 oder wenden Sie sich per Mail an uns: besserberaten@fondsfinanz.de

Was bedeutet IDD?

IDD ist die Abkürzung für Insurance Distribution Directive. Es handelt sich dabei um eine Versicherungsvertriebsrichtlinie der Europäischen Union, die in Deutschland seit Februar 2018 Gesetzeskraft hat. Als Grundlage dient das am 07. Juli 2017 verabschiedete Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/97 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Januar 2016 über Versicherungsvertrieb und zur Änderung des Außenwirtschaftsgesetzes, sowie die sich daraus ableitende erste Verordnung zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/97 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Januar 2016 über Versicherungsvertrieb.

Welche Personengruppen sind von der Weiterbildungsverpflichtung betroffen?

Grundsätzlich fallen alle Mitarbeiter, die eine vermittelnde oder beratende Tätigkeit einnehmen, unter die Weiterbildungsverpflichtung. Davon betroffen sind Angestellte, Teilzeitmitarbeiter und geringfügig Beschäftigte.

    Folgende Personengruppen fallen zudem in die gesetzliche Weiterbildungspflicht:
  • Ausschließlichkeitsvermittler/gebundene Vermittler/Makler/Versicherungsberater
  • Angestellter Außendienst
  • Mehrfachagenten
  • Vertrieblich Tätige eines Versicherungsunternehmens (Innendienst/Service Center):
  • Ungebundene Vermittler
  • Leitungsperson
Bin ich als Arbeitgeber verpflichtet, einen Weiterbildungsnachweis für meine Mitarbeiter zu führen?

Ja, denn Gewerbetreibende müssen die sachgerechte Qualifikation ihrer Mitarbeiter gewährleisten, sofern die Mitarbeiter vertrieblich tätig sind. Darunter fällt beispielweise ihren Kunden Angebote zu unterbreiten, Kundenberatung durchzuführen oder ihre Kunden bei der Vertragserfüllung, insbesondere im Schadensfall zu unterstützen. Im Rahmen Ihrer Personalentwicklung sind Sie als Arbeitgeber verantwortlich, die Weiterbildungsnachweise Ihrer Mitarbeiter über einen Zeitraum von fünf Jahren nach Kalenderjahrende zu dokumentieren und zu archivieren. Damit können Sie auf Nachfrage der Aufsichtsbehörde die besuchten Weiterbildungsmaßnahmen Ihrer Mitarbeiter nachweisen.

Kann ich die Weiterbildungsverpflichtung pausieren oder unterbrechen?

Üben Sie innerhalb eines Kalenderjahrs weiterbildungspflichtige Tätigkeiten aus, trifft Sie die volle Weiterbildungspflicht von 15 Stunden. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihre Tätigkeit nur für ein paar Monate oder für das gesamte Kalenderjahr ausüben. Eine Befreiung von der Pflicht ist nicht vorgesehen. Gehen Sie, z. B. aufgrund von Elternzeit, keiner weiterbildungspflichtigen Tätigkeit im gesamten Kalenderjahr nach, unterliegen Sie nicht der Weiterbildungspflicht.

Was bedeutet IDD-konform? Worauf muss achten?

Bei den Weiterbildungsmaßnahmen müssen Sie darauf achten, dass diese IDD-konform sind und für Ihre Weiterbildungsverpflichtung angerechnet werden können. Die Konformität liegt vor, wenn die Weiterbildungsmaßnahme mindestens die Aufrechterhaltung der Fachkompetenz oder Ihrer personalen Kompetenz gewährleistet. Darüber hinaus muss für die Weiterbildungsmaßnahme eine Planung zugrunde liegen, sie systematisch organisiert und die Qualifikation derjenigen, die die Weiterbildung durchführen, gewährleistet sein. Die Fonds Finanz kennzeichnet die IDD-konformen Weiterbildungsmaßnahmen mit einem Siegel.

Wo sind Lernerfolgskontrollen notwendig?

Für Weiterbildungsmaßnahmen, die im Selbststudium absolviert werden, ist eine Lernerfolgskontrolle notwendig. Dieses betrifft die e-Learning Formate Online-Schulungen, Online-Kurse sowie das Blended Learning. Bei allen Weiterbildungsformen wird die Anwesenheit jedes Teilnehmers vom Durchführenden der Weiterbildungsmaßnahme verbindlich dokumentiert und nachvollziehbar archiviert.

Ist die Anwesenheit an IDD-konformen Weiterbildungen verpflichtend?

Die Anwesenheit jedes Teilnehmers wird vom Durchführenden der Weiterbildungsmaßnahme verbindlich dokumentiert und nachvollziehbar archiviert. Dies gilt auch für Lernformen wie dem selbstgesteuerten Lernen, dem Blended Learning und dem e-Learning. Bei Weiterbildungsmaßnahmen im Selbststudium ist eine nachweisbare Lernerfolgskontrolle durch den Anbieter der Weiterbildung sicherzustellen. Für die Durchführung der Lernerfolgskontrolle ist eine Bestätigung des Teilnehmers über eine vollständige Teilnahme notwendig.

Welche Sanktionen treten bei Verstoß gegen die Weiterbildungsverpflichtung auf?

Ein Verstoß gegen die Weiterbildungsverpflichtung ist eine Ordnungswidrigkeit. Das verabschiedete Gesetz sieht dabei vor, dass u.a. das nicht Absolvieren der Weiterbildungsverpflichtung sowie das nicht Aufbewahren oder unvollständige Aufbewahren von Nachweisen als Ordnungswidrigkeit zu bewerten sind.

Wie wird die Anrechenbarkeit von Weiterbildungsmaßnahmen geprüft?

Bei der Zertifizierung einer Weiterbildungsmaßnahme auf IDD-konforme Inhalte werden die Themen der Sachkunde nach § 34d, der standardisierten Finanzanalyse sowie der personalen Kompetenz als Grundlage verwendet. Weiterhin können auch Vorbereitungskurse zur Sachkundeprüfung ebenfalls im Rahmen der Weiterbildungsverpflichtung berücksichtigt werden. Beim Wechsel des Arbeitgebers oder in die Selbstständigkeit eines ungebundenen Vermittlers in einem Kalenderjahr können bereits absolvierte Weiterbildungen für das Kalenderjahr berücksichtigt werden. Nicht anrechenbare Themen: Der Themenkomplex der Investment Themen ist darin nicht enthalten und somit kann dieser auch nicht zertifiziert werden. Die Sachkundeprüfung selbst kann im Rahmen der Weiterbildungsverpflichtung gem. §7 VersVermV nicht anerkannt werden.

Quellenverzeichnis

Augustin, U./Bauer, W-D./Klopp, H./Morath, M./Pollmer, S./Samuels, I./Schlichting, T./Schröder, C. /Wirtz, B. (2019). Versicherungsvermittler /-berater: §34 d Abs. 9 GewO n.F. – Angestellte Vermittler / Berater; Weiterbildungspflicht . (GewA 2019, S. 131 ff).